Macht soziale Ungleichheit krank? Symposium mit Experten zum Thema „Armut – Bildung – Gesundheit“

Ulm. „Armut – Bildung – Gesundheit“, ist der Titel des Symposiums, welches am Dienstag, 8. November 2016, im großen Hörsaal der Hochschule für Gestaltung in Ulm stattfindet. Veranstalter ist die Fröhlich Management GmbH, die alle Interessierten dazu einlädt. Das von 9 bis 16 Uhr andauernde Symposium dreht sich insbesondere um die brisante Frage, wie sich […] weiter »



Mit Ihrem persönlichen Artikel Account erhalten Sie Zugang zu unserem InfoPate.

Kostenlos anmelden | Passwort?

Nutzen Sie die folgenden Direktlinks zu den Themenbereichen:

Hier finden Sie Artikel, Veröffentlichungen und vieles mehr..

Suchen Sie in unserem Newsarchiv nach älteren Beiträgen.

Mit unserem RSS Lesezeichen bleiben Sie immer auf dem Laufenden

RSS Feed
Aktuelle Veröffentlichungen

Private Gründe sind nicht steuerrelevant

Eine alleinerziehende Mutter aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich ist bei einer Verwaltungsbehörde beschäftigt. Nach ihrer Scheidung traf sie mit ihrem Arbeitgeber eine Vereinbarung über Telearbeit, um weiterhin in Vollzeit arbeiten und dennoch ihren minderjährigen Sohn zu Hause betreuen zu können. Nach dieser Vereinbarung musste sie nur vormittags im Büro anwesend sein und konnte am Nachmittag zu […]weiter »

Zeitfresser Meeting

Die Ergebnisse einer Studie der Personalberatung Rochus Mummert bestätigen durchaus das eigene Empfinden: Für 32 Prozent der deutschen Arbeitnehmer sind berufliche Besprechungen in der Regel eindeutig zu lang und darüber hinaus auch noch unproduktiv. Wirklich zufrieden mit der Meeting-Kultur seines Arbeitgebers ist nur jeder fünfte Arbeitnehmer. Obwohl den meisten Unternehmen durchaus bewusst sei, dass ihre […]weiter »

Auch digitale Zielgruppen sollten analysiert werden

Davon ist die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) überzeugt. Dies zeigten auch die von der AGOF veröffentlichten Kennzahlen für die Branchen “Finanzen”, “FMCG: Food & Beverages”, “Gesundheit & Wellness” und “Parfum & Kosmetik”. In den Sonderberichten “facts & figures” werden turnusmäßig Kundenpotenziale für das stationäre und mobile Internet bereichsspezifisch ausgewertet, wobei besonderes Augenmerk auf Produktinteresse, Netz-Recherche, […]weiter »

Die Verwaltung könnte bessere Starthilfe geben

Nach den Ergebnissen einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 200 Start-up-Gründern schneidet die öffentliche Verwaltung eher schlecht ab, auch wenn die Gründer mit den Standortbedingungen in Deutschland überwiegend zufrieden sind. So ist nur rund jeder dritte Gründer zufrieden oder sehr zufrieden über die Zusammenarbeit mit den Ämtern, 40 Prozent sind eher […]weiter »

Big Data-Leitlinien

“Big Data Technologien ermöglichen enorme Fortschritte in wichtigen Bereichen wie der Medizin, der Energieversorgung oder im Verkehrswesen”, so Susanne Dehmel, Bitkom-Geschäftsleiterin Vertrauen & Sicherheit. “In der Wirtschaft schaffen Big Data Anwendungen neue Geschäftsmodelle und sind eine Quelle für künftiges Wachstum.” Big Data Analysen erleichtern zum Beispiel die Therapie von Krebserkrankungen, helfen Infarktpatienten oder ermöglichen die […]weiter »

Tipps bei Handy-Verlust

Der Digitalverband Bitkom berichtet auf Grundlage einer Umfrage, dass immerhin 23 Prozent der Handy- oder Smartphone-Besitzern in Deutschland ihr Mobilgerät schon einmal ungewollt abhandengekommen ist. Demnach sind auf ein Jahr gerechnet rund 4 Millionen Handys gestohlen worden oder verloren gegangen. Die Hauptursache für den Verlust ist Unachtsamkeit: 14 Prozent der Besitzer haben ihr Smartphone oder […]weiter »

Kostenfalle: Handy im Urlaub

Wer mit dem Smartphone in andere Länder reist, nutzt dort gerne Anwendungen wie E-Mail, soziale Netzwerke oder Messenger. Das mobile Internet der deutschen Anbieter ist auch international eine komfortable Lösung, kann im Ausland aber die Handyrechnung unerwartet in die Höhe treiben. Darum sollten sich Urlauber vor Abreise informieren, wie sie Kostenfallen vermeiden und Geld sparen […]weiter »

Keine Perspektiven im Job?

Laut den Ergebnissen der “Jobstudie 2015″ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young), fühlt sich mehr als jeder zweite Arbeitnehmer im eigenen Unternehmen am Ende der Karriereleiter angekommen. Vor allem für Frauen ist der Weg nach oben häufig versperrt: Lediglich 41 Prozent sagen, dass sie Aufstiegsmöglichkeiten sehen, bei Männern liegt der Anteil bei 53 […]weiter »

Unlesbares Testament ist ungültig

In 2012 verstarb eine alte Dame, deren Ehemann ein Jahr zuvor verstorben war. Die Eheleute hatten lediglich in einem Testament ihre Bestattung geregelt, nicht aber die Erbfolge. Im Verfahren vor dem Nachlassgericht (Amtsgericht) ging es um die Erteilung des Erbscheins, der der Tochter der Verstorbenen als Alleinerbin aufgrund gesetzlicher Erbfolge erteilt wurde. Eine weitere Beteiligte […]weiter »
Kompakt im Überblick

Loop1 Checking output in source

loop2 Checking what output in Source code $loop_2 outputArray ( )

Loop3 Checking what is output in Source code $loop_3 outputArray ( )

Loop4 Checking what is output in Source code $loop_4 outputArray ( )

Weitere Anzeigen
Weitere Anzeigen